Tief Christian kann uns nichts anhaben
 

Am 28. Oktober fegte der heftigste Orkan seit langer Zeit mit bis zu 140 Stundenkilometern über den Landkreis Wittmund hinweg und hinterließ eine Schneise der Verwüstung. Auf unserem Schulgelände hielten zum Glück alle Bäume den Böen Stand. Jedoch veranlassten uns Mitteilungen über umgestürzte Bäume in unserem Einzugsgebiet dazu, die Eltern der Schulkinder im Nachmittagsangebot telefonisch zu bitten, ihre Kinder sicherheitshalber vorzeitig abzuholen.

In diesem Zusammenhang weisen wir noch einmal darauf hin, dass es im Ermessen der Eltern liegt, bei extremen Wetterlagen darüber zu entscheiden, ob ihr Kind die Schule besucht oder zu Hause bleiben soll. Zu diesen extremen Wetterverhältnissen zählen neben Orkanen auch Eisregen, Glatteis  und heftiger Schneefall. Informieren Sie sich jeweils aktuell im Radio und auf der Seite des Landkreises. In der Menüleiste unserer Startseite und auch unter U des ABCs der Schule finden Sie einen direkten Link dorthin. 

 
unbenannt
 
02.11.2013