Puppets on a string

 

Der Titel sagt es eigentlich schon: Es geht um Puppen an der Schnur und das auf Englisch. Zu Gast war die Bielefelder Theater Company Niekamp, die uns das englische Märchen Jack and the Beanstalk von Joseph Jacobspräsentierte. "Och, Marionettentheater, das mag ich nicht!", hatte nach der Ankündigung des Theaterstücks ein Schüler enttäuscht gesagt. Doch das hat er dann wohl ganz schnell vergessen, denn die Vorführung zog alle, auch ihn!,  ganz schnell in ihren Bann. Die Kinder litten mit der Hauptperson Jack mit und freuten sich dann ebenso über sein Glück. Die Fotos spiegeln die unterschiedlichen Gefühle sehr gut, wenn man mal genau hinschaut. 
 

wp_img_2756

 
Gleich geht's los!

 

 

wp_img_2754
 
Jack und Milkywhite gehen zum Markt. Der Bauer (als echter Mensch) bietet Jack 5 Wunderbohnen für die Kuh.

 

 

wp_img_2758
 
Der Riese Oger mit seiner Frau und seinem Sack, gefüllt mit Gold.

 

 

wp_img_2759
 
Alles noch ganz easy

 

 

wp_img_2761

 

 

wp_img_2764

 
Hier will der Riese den kleinen Jack zum Frühstück verspeisen. Keine Angst, Frau Oger hilft ihm.

 

 

wp_img_2766

 

 

wp_img_2768

 

 

wp_img_2769
 
Jack hat das Gold, die goldene Harfe und das Huhn, das goldene Eier legt, seiner Mutter gebracht. Er ist dem Riesen entkommen. Der Riese selbst ist von der Bohnenranke abgestürzt und hat sein Leben verloren.

 

 

wp_img_2771
 
Bravo!!! Ganz toll gemacht.

 

 

Und wie ist das mit der englischen Sprache? Das Schauspiel macht das ganz geschickt: Mutter und Sohn reden sowieso Deutsch miteinander, der Riese spricht nur Englisch, aber seine Frau kann auch etwas Deutsch und übersetzt dann jeweils, und Jack lernt ganz schnell einige englische Wörter, die er auch  anwendet. Für die zuschauenden Kinder reißt der Handlungsfaden niemals ab, auch wenn sie keine Vorkenntnisse haben. Im Englischunterricht der 3. und 4. Klassen wird das Thema im Anschluss aufgegriffen und vertieft.

 

 

wp_img_2773

 

 

Im 1. Schuljahr wird das Thema auf der sachkundlichen Ebene behandelt. Die Kinder haben Bohnensamen in Bechern ausgelegt und beobachten nun, wie schnell Bohnen in Wirklichkeit keimen und wachsen. Inzwischen (20 Tage später) sind einige über 20 cm hoch und haben ihren Standplatz nun draußen im Schulgarten gefunden. Ihr Wachstum wird auch weiterhin  im Bohnenbuch protokolliert.

 

 

wp_img_2772
 
26.05.2013