Aktion Frühjahrsputz
 

Sollen kleine Schulkinder wirklich den Dreck von Erwachsenen wegräumen?", diese kritische Frage mag sich der Leser vielleicht stellen. Auch wir haben das gelegentlich schon getan und verstehen Eltern, die diesen Standpunkt vertreten. Andererseits sehen wir, mit wie viel Entrüstung (und auch Sammlerfreude) unsere Schulkinder an dieser Aktion Jahr für Jahr bei jedem Wetter teilnehmen. Unsere Hoffnung ist, dass sie ihre Abscheu gegen Umweltverschmutzung in ihr jetziges und künftiges Leben mit einbauen und nicht dem negativen Beispiel anderer folgen werden.

Leider ist es immer noch so, dass vieles gedankenlos weggeworfen wird. Es mag sich dabei zwar oft nur um sogenannten Kleinkram handeln, doch zu entschuldigen ist auch das nicht. Warum steckt man das Bonbonpapier, das Tempotaschentuch, das eingewickelte Kaugummi nicht einfach ein und entsorgt es Zuhause? Und warum haben Freizeitgruppen nicht auch einen Behälter, evtl. mit Sand gefüllt, in ihrem kleinen Bollerwagen dabei, in dem Zigarettenkippen gesammelt werden können? Die 4. Klasse fand an die 200 davon auf ihrer Sammeltour und auch auf dem Schulgelände sammelten wir etliche. Wir hoffen weiterhin auf ein Umdenken der betreffenden Personen und wollen in diesem Sinn unsere Schüler auch künftig erziehen.

 

 

wp_img_2688
 
wp_img_2689
 
wp_img_2692

 

 

wp_img_2694

 

 

Über das Sammeln hinaus wird an diesem Tag zusätzlich Wissen rund um den Müll vermittelt. Der Link führt zum Unterricht des 1. Schuljahres.
 
10.03.2013