Monster frisst Zeitung
 

Die Klassen 4a und 4b haben im Kunstunterricht Monster gebastelt, die Zeitungen fressen und Luis hat sich dazu eine Geschichte ausgedacht.

 

Wie wir die Monster gebastelt haben

 Alle Kinder haben zuerst zwei DinA3 Blätter mit Tusche grau angemalt.

Danach haben wir ein Monster mit einem schwarzen Filzstift auf das eine Blatt gezeichnet. Wir haben dem Monster auch schwarze Haare gemalt. Auf dem zweiten grauen Blatt haben wir die Arme gezeichnet und später ausgeschnitten. Die Arme wurden anschließend so angeklebt, dass das Monster eine Zeitung vor dem Mund hielt.

(Hendryk, Klasse 4a)

 

Als dann alle Monster fertig waren, haben wir sie im Flur an die Wand gehängt und konnten ihnen Namen geben. Ich haben meinen Wuschel genannt und am liebsten frisst er die Wilhelmshavener Zeitung.

(Meike Badura, Klasse 4a)

 

wp_img_0464

 

wp_img_0465

 

wp_img_0466

 

 

Ein Monster mit Kohldampf


Ich bin das Monster von Luis und erzähle euch, wie ich in die Redaktion der WZ eingebrochen bin.

Am 20.10.2012 nachts um halb 12 war ich auf Kohldampf und wollte unbedingt eine Wilhelmshavener Zeitung fressen. Aber ich hatte leider keine mehr. Also bin ich in die Redaktion der WZ eingebrochen. Doch was war das? Weit und breit sah ich keine Zeitung.

Es gab nur Computer! Ich setzte ich mich an einen Computer und guckte warum hier keine Zeitung lag. Ich fand heraus, dass die Zeitungen im Druckhaus waren. Ich schaute auf den Stadtplan, fand die Druckerei und lief dorthin. Das Schloss der Tür war zum Glück offen und ich konnte rein. Doch ich sah noch Mitarbeiter der Druckerei. Ich dachte mir: Wie komme ich zur Druckmaschine? Drei Meter weiter sah ich den Plan der Druckerei und schlich mich hin. Leider erwischten die Mitarbeiter mich und schmissen mich raus.

Da war ich nun wieder draußen und mein Magen knurrte immer noch. Deshalb habe ich es erneut versucht und ging diesmal durch den Hintereingang. Es klappte, keiner sah mich. Dort war auch die Druckmaschine, schnell lief ich hin und klaute mir ein paar frische Zeitungen. Damit legte ich mich auf die Druckmaschine, aß die Zeitungen und schlief zufrieden und satt ein…

(Luis, Klasse 4b)

 

 

 

wp_img_0469

 

wp_img_0468

 
13.11.2012