Kaito, der singende Elefant
 

Der kleine Elefant Kai-to steht unter dem Bauch seiner Mutter und singt. Er ist der erste und einzige seiner Art, der das tut und damit eckt er bei seinen Artgenossen mächtig an. Sie fühlen sich im Laufe der Zeit immer mehr gestört von seiner Andersartigkeit und der alte, schon fast blinde Leitelefant verstößt ihn schließlich eines Tages aus der Herde. Von nun an folgt der Kleine den Spuren der Herde in weitem Abstand.

 

img_1190

 

Doch die jungen Elefanten sind unzufrieden, denn sie mochten Kai-to sehr. Sie stellen den alten Leitelefanten vor die Wahl: Entweder Kai-to darf zurück-kehren oder sie gehen ebenfalls und gründen mit ihm eine neue Herde - altes Elefantengesetz hin oder her. Denn nicht jedes Gesetz, das alt ist, muss auch gut sein.

 

img_1210

 

Da fügt sich der alte Elefant und künftig wird die Herde von ihm und Kai-to gemeinsam geleitet. Erfahrung und Jugend ergänzen sich und alle profitieren davon.

Ein Stück vom Ausgestoßensein aus einer Gesellschaft, aber gleichzeitig auch von  Freundschaft, Toleranz und Zusammenhalt; somit ein weihnachtliches Thema, das einmal ganz ohne Engel und Hirten auskommt.

 

 

img_1195

 

 

Soweit der Inhalt des musikalischen Singspiels von Hildegard Süß, das Kinder der zweiten, dritten und vierten Klasse zusammen mit ihrer Lehrerin, Frau Ballschmiede,  einstudierten. Und das  völlig freiwillig an vier Samstagen im  Oktober und November. Die investierte Zeit und Arbeit brachte eine zauberhafte Inszenierung hervor. Viele freiwillige Helfer und Helferinnen aus der Elternschaft statteten das Stück mit Kulissen und tollen Lichteffekten aus oder leisteten musikalische Unterstützung. Mütter nähten Kostüme und er- weckten so eine ganze Elefantenherde, prächtige Paradiesvögel, Wildkatzen und Affen zum Leben.

 

 

img_1191_vogel1       img_1207_vogel2
 
img_1179       img_1176_klein
 
img_1200_kl._hoch       img_1178-hoch 
 
img_1184-kl.-hoch       img_1201-kl-hoch
 
img_1199_klein       img_1180-klain
 
img_1203_torge       img_1212
 
img_1181-hoch       img_1187_klein_hoch

 

 

Nach zwei kleineren Aufführungen für den Kindergarten und die Grundschule Horsten fand nun am Freitagabend vor dem dritten Advent die mit Spannung erwartete Präsentation in unserer voll besetzten Turnhalle statt. Unsere Akteure sangen, spielten und musizierten mit großer Freude und entführten uns so für kurze Zeit in eine andere Welt – Kai-tos Welt-, die alle Zuschauer die vorweihnachtliche Hektik für eine Weile völlig vergessen ließ.

 

 

img_1189
 
img_1206
 
img_1215
 
img_1208
 
img_1216
10.12.2010